Print Shortlink

Nikon Coolpix L110 – alle Neuheiten im Überblick

Nikon-Coolpix-L110

Nikon-Coolpix-L110

Mit der neuen Coolpix L110 bringt der japanischen Hersteller Nikon eine deutlich verbesserte Bridgekamera auf den Markt. Im Vergleich zum Vorgängermodell hat diese Kamera 12 Megapixel und einen 15- fachen- optischen Zoom. Mit einem Preis von ca. 210 € bleibt sie aber auf dem gleichen Preisniveau. Erhältlich ist die Nikon Coolpix L110 in zwei verschiedene Farben, in schwarz und dunkelrot. Von ihrem Aussehen ähnelt sie, wie die meisten Bridgekameras, einer Spiegelreflexkamera. Die mit Kunststoff überzogene Kamera hat zusätzlich einen Handgriff auf der rechten Seite, der für eine sichere Bedienung beim Fotografieren sorgt. Oben auf der Kamera wurde ein Auslöser mit umschließendem Zoomring angebracht.

Auch der Ein-/Ausschalter wurde oben auf der Kamera platziert. Auf der Rückseite befindet sich ein 3 Zoll LC- Display. Recht davon wurden noch weitere Bedienelemente und ein Vier- Wege- Pad angebracht. In die Bedienung muss man sich nicht groß einarbeiten, das Menü ist logisch und verständlich aufgebaut. Vorteilhaft für Einsteiger ist die intelligente Potraitfunktion der Nikon Coolpix L110. Lächelt man in die Linse, so schießt die Kamera automatisch ein Foto. Des Weiteren wurde eine Blinzelerkennung und rote- Augen- Korrektur eingebaut. Das erleichtert vor allem beim fotografieren von Selbstportraits. Natürlich hat die Bridgekamera auch eine Videofunktion. Hervorzuheben ist der optische Zoom, den man während des Videodrehs betätigen kann. Mit ihren 12 Megapixel schießt die neue Kamera von Nikon recht gute Bilder, am besten bis zu ISO 200. Danach nimmt, wie bei den meisten Megazoom Kameras, das Rauschen deutlich zu. Die Farbwiedergabe ist sehr gut und originalgetreu. Fotografiert man bei guten Lichtverhältnissen und druckt die Bilder nur in gängigen Formaten aus, so wird man zufrieden sein.

Ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

Leider gelingen Nachtaufnahmen mit dieser Bridgekamera eher nicht so gut. Mit zunehmender Brennweite nimmt auch die Bildschärfe ab, was besonders bei Vergrößerungen zu einem Problem werden könnte. Vergleichsweise zum Vorgänger Modell der L100 wurde die Coolpix L110 was ihre Schnelligkeit angeht deutlich verbessert. Zwischen zwei Fotos braucht die Kamera ca. 2,1 Sekunden bin ein neues Foto geschossen werden kann. Dennoch ist sie vergleichweise zu anderen Modellen eher langsam.

Alles in allem ist in dieser Bridgekamera für diesen Preis so einiges an guter Ausstattung versteckt. Auch der Superzoom, die Videoqualität und die vielen Aufnahmefunktionen der Nikon Coolpix L110 überzeugen. Für Hobbyfotografen und Einsteiger, die eher auf unbewegte Motive setzen ist sie also bestens geeignet.

Be Sociable, Share!

Leave a Reply